Medien- und Urheberrecht

 

Medienrecht

 

 

Das Medienrecht befasst sich mit den rechtlichen Regeln individueller und massenhafter Information und Kommunikation. Durch das Internet sind nicht mehr nur reine Produktionsgesellschaften, Print-Journalisten und Verlage mit den Anforderungen des Medienrechts konfrontiert, sondern zunehmend auch Freiberufler oder Privatpersonen. Es sind vor allem die Schöpfer von Blogs und Podcasts, die sich mit rechtlichen Fragen auseinandersetzen müssen.

 

Die Einhaltung der publizistischen und journalistischen Sorgfaltspflicht trifft heutzutage jeden, der sich in öffentlichen Medien betätigt und Meinungen oder Tatsachen kundtut. Herbert Schwarzfischer berät sowohl Einzelpersonen als auch Firmen hinsichtlich ihrer Betätigungen in den Medien, sei es zur Überprüfung vorhandener Werke auf ihre Rechtssicherheit, der Abwehr oder Geltendmachung von Unterlassungsanspruch und Widerrufsanspruch oder der Durchsetzung einer Gegendarstellung.

 

 

Urheberrecht

 

 

Die unterschiedlichen Ausdrucksformen schöpferischer Arbeit (sogenannte Werke), durch die das geistige Eigentum erst entsteht, werden durch das Urheberrechtsgesetz (UrhG) geschützt. Das Urheberrecht schützt die kreative, geistige Arbeit. Künstler, Musiker, Schriftsteller aber auch Sänger und Schauspieler sollen vor unbezahlter Ausbeutung ihrer Werke geschützt werden. Dabei steht der Kreative aufgrund seiner typischen wirtschaftlichen Stellung in der Regel in der schwächeren Position als die Verwerter.

 

Der Schutz nach dem Urheberrechtsgesetz ist daher sehr stark ausgestaltet und es gilt der Grundsatz „im Zweifel für den Urheber". Niemand darf ohne Erlaubnis (Lizenz) ein urheberrechtlich geschütztes Werk verwerten. Es gibt im Bereich des Urheberrechtes auch keinen Gutglaubensschutz. Wer also Fotos oder Musik verwenden möchte, muss selbst dafür Sorge tragen, dass er eine lückenlose Berechtigung (Rechtekette) nachweisen kann. Gerne beantwortet Rechtsanwalt Schwarzfischer alle Fragen zum Urheberrecht.

 

Im Urheberrecht richtet sich das Beratungsangebot insbesondere an alle, die täglich kreativ arbeiten wie Musiker, Schriftsteller, bildende Künstler und Designer, Agenturen, Studios und Verlage. Zum angesprochenen Mandantenkreis zählen sowohl junge als auch erfahrene und etablierte Rechtssuchende, die mit urheberrechtlichen Sachverhalten konfrontiert sind. Rechtsanwalt Schwarzfischer betreut zudem Unternehmen aus der Software-Branche, wie Softwarehersteller, Softwareanwender und Softwarevertriebe.

 

 

Lizenzrecht

 

 

Herbert Schwarzfischer berät Unternehmen in allen Fragen der Lizenzierung gewerblicher Schutzrechte. Er verhandelt und erarbeitet hierbei die notwendigen Vertragswerke und berät in strategischer Hinsicht bei der effizienten Verwertung von Rechten. Außerdem betreut er seine Mandanten bei der Verfolgung einer Schutzrechtsverletzung.

 

Bei Verhandlung und bei Abschluss von Lizenzverträgen über Schutzrechte (Marke, Patent, Gebrauchsmuster et cetera) und andere Rechte, wie zum Beispiel Franchiserecht und Know-How-Lizenzvertrag, verfügt er über große Erfahrungen und hat stets den Anspruch, die Rechte seiner Mandanten optimal und wirtschaftlich effizient zu verwerten.

Ihre Ansprechpartner

------------------------------------------------------------------
Herbert Schwarzfischer
------------------------------------------------------------------