Ich bin Rechtsanwalt Tobias Mayer aus Regensburg, Partner und Mitbegründer der Kanzlei Baumann Mayer Seidel & Partner mbB.

Ich berate Unternehmer zu gesellschaftsrechtlichen Fragen, Unternehmen, Selbstständige und private Mandanten im Steuerrecht sowie Arbeitnehmer und Arbeitgeber bei arbeitsrechtlichen Problemen.

Einen besonderen Schwerpunkt meiner Arbeit bildet die engagierte Verteidigung gegen wirtschaftsstrafrechtliche und steuerstrafrechtliche Vorwürfe.

Mein Berufsverständnis als Rechtsanwalt ist von Zuverlässigkeit und Ehrgeiz geprägt. Wenn ich Ihr Mandat übernehme, mache ich Ihren Fall zu dem meinen. Dazu gehört, mich eng mit Ihnen abzustimmen, das Problem in allen Facetten zu erörtern und sämtliche möglichen Lösungsansätze auszuloten.

Drei Fachanwaltschaften: umfassende Kompetenz im Wirtschaftsrecht

Ich bin

  • Fachanwalt für Steuerrecht
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
  • zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (Fernuniversität Hagen)
  • Master in Steuerwissenschaften – LL.M.

Wenn Sie mich beauftragen, vertrauen Sie auf mein juristisches Fachwissen. Das ist für mich Verpflichtung. Deshalb hab ich mich seit meiner Zulassung als Rechtsanwalt laufend weiter qualifiziert.

Mittlerweile besitze ich drei Fachanwaltschaften.

Steuerrecht, Arbeitsrecht und Gesellschaftsrecht ergänzen sich inhaltlich zu umfassender wirtschaftsrechtlicher Kompetenz. Wenn ich Sie zur Rechtsform Ihres Unternehmens berate, können Sie sich auf meine Kenntnisse in Steuerrechtsfragen verlassen. Geht es um einen Betriebsübergang, informiere ich Sie gleichzeitig eingehend zu den arbeitsrechtlichen Fragen. Bei der Optimierung von Arbeitsverträgen weiß ich genau, wie das Finanzamt die Klauseln bewerten wird. Das ist für Sie als Mandanten ein wichtiges Plus an Verlässlichkeit.

Die Lösung muss individuall sein wie Ihr Fall

Im Wirtschafts- und Arbeitsrecht gleicht kein Fall dem anderen. Für das Wirtschafts- und Steuerstrafrecht gilt dies ganz besonders.

Es gibt keine schablonenhaften Lösungen: Ihr Anliegen bestimmt, welches Vorgehen sinnvoll ist. Die Strategie muss genau zu Ihren Bedürfnissen, Ihrem Unternehmen oder Ihrer privaten Situation passen. Als Rechtsanwalt muss ich bereit sein, mich persönlich mit Ihnen auszutauschen, mich intensiv mit den Details Ihres Falls zu befassen und eine individuelle Beratungsleistung zu erbringen. Genau das können und sollen Sie von mir erwarten.

Ein Blick für wirtschaftliche Gegebenheiten

Seit vielen Jahren berate ich mittelständische Betriebe. Außerdem bin ich als Partner einer mittelständischen Anwaltskanzlei selbst Unternehmer. Das prägt: Juristische Lösungen verdienen für mich nur dann diesen Namen, wenn sie umsetzbar und praxisnah sind und zu den wirtschaftlichen Erfordernissen und Zielen passen. Der unternehmerische Blick für pragmatische, zielführende Lösungen ist fester Bestandteil meiner Arbeit.

Dass ein zielorientiertes Vorgehen gerichtliche Streitigkeiten vermeidet, wenn es möglich ist, versteht sich von selbst.

Ehrenamtliche Tätigkeiten:

Kontakt

Tel:       + 49 (0) 941 / 280 948 – 0
Mobil:  + 49 (0) 170 / 44 11 444
E-Mail: t.mayer@wirtschaftsrecht-ostbayern.de

Geplante Arbeitsrecht-Änderungen ab 2019: Brückenteilzeit für bis zu fünf Jahre

Geplante Arbeitsrecht-Änderungen ab 2019: Brückenteilzeit für bis zu fünf Jahre Geplanter neuer Rechtsanspruch: vorübergehend in Teilzeit Das Bundeskabinett hat diese Woche einen Gesetzentwurf verabschiedet, der die Rechte der Arbeitnehmer in Bezug auf Arbeitszeitregelung deutlich ausweitet. Wenn das geplante Gesetz den Bundestag passiert und wie geplant zum 01. Januar 2019 in Kraft tritt, müssen Arbeitgeber ab einer bestimmten Mitarbeiterzahl auf Wunsch die Arbeitszeit eines Arbeitnehmers für eine gewisse Zeit reduzieren und anschließend wieder zur ursprünglich vereinbarten […]Continue reading

0 Kommentare

GmbH in schwerer See: Von Bugwellen und Zahlungsunfähigkeit

GmbH in schwerer See: Von Bugwellen und Zahlungsunfähigkeit Ab wann besteht Zahlungsunfähigkeit? Ab welchem Zeitpunkt genau tritt bei einer GmbH Zahlungsunfähigkeit ein? War die Gesellschaft zum Stichtag XY bereits zahlungsunfähig? Solche Fragen sind alles andere als abstrakt. Sie entscheiden darüber, ob dem Geschäftsführer später ein Verfahren wegen Insolvenzverschleppung droht oder nicht. Der Bundesgerichtshof hat dazu vor einiger Zeit ein wichtiges Urteil gefällt (BGH, 19.12.2017, II ZR 88/16). Es hat unmittelbare Auswirkung auf jede Krisen-GmbH, und […]Continue reading

0 Kommentare

“Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen“: Wie GmbH-Geschäftsführer der Haftung entgehen

„Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen“: Wie GmbH-Geschäftsführer der Haftung entgehen. Ein durchaus typischer Verlauf: Erst meldet die GmbH Insolvenz an, dann gibt es Ärger mit dem Insolvenzverwalter. Dieser wirft dem Geschäftsführer vor, vor dem Insolvenzantrag trotz Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft noch Zahlungen an Dritte geleistet zu haben. Dieser Vorwurf, gekoppelt mit Zahlungsansprüchen an den GmbH-Geschäftsführer, ist fast schon der Regelfall. Den GmbH-Geschäftsführer bringt diese Aussicht in die Zwickmühle. Er kann ja nicht einfach auf jede Zahlung […]Continue reading

0 Kommentare

Tax Compliance: Dank Tax CMS aus der Schusslinie

Der Begriff Tax Compliance steht dafür, dass ein Unternehmen Haftungsrisiken aus Verstößen gegen Steuervorschriften minimiert und die Gefahr von Steuernachzahlungen vermeidet. Man könnte auch sagen: die Beachtung der Steuervorschriften wird Teil der DNA eines Unternehmens, sozusagen. Tax Compliance spielt auch aus meiner Sicht als Rechtsanwalt für Steuerstrafrecht und Fachanwalt für Steuerrecht eine große Rolle. Und zwar deshalb, weil ein im Unternehmen praktiziertes Tax Compliance Management sehr gute Argumente liefert, um Vorwürfe und Schadenersatzforderung gegen die […]Continue reading

0 Kommentare

Compliance, Haftung und Schadenersatz aus Sicht des Rechtsanwalts

Der Begriff Compliance ist längst fester Teil der Wirtschaftssprache. Wörtlich bezeichnet er die Regel- und Gesetzestreue. Gemeint ist, dass ein Unternehmen gesetzliche Vorschriften, aber auch Norm-Vorgaben, ethische Maximen und Regeln aus Selbstverpflichtungen konsequent einhält und intern dafür sorgt, dass das die Regeltreue Teil der Unternehmenskultur ist und nicht allein auf gutem Willen oder Zufall beruht. Als Rechtsanwalt habe ich regelmäßig mit Compliance-Verstößen und ihren Folgen zu tun. In einer solchen Situation kann ich dabei helfen, […]Continue reading

0 Kommentare

Neuer Standort unserer Kanzlei in München

Kürzere Wege dank dem neuen Münchener Standort Im Lauf der Zeit hat unsere Anwaltskanzlei immer mehr Mandanten im oberbayerischen Raum und aus dem Raum München gewonnen. Wir freuen uns sehr, dass für diese Mandanten jetzt die Wege kürzer werden: Für Termine, Besprechungen oder die Abgabe von Unterlagen steht nun auch in München ein Standort von Baumann Mayer Seidel & Partner bereit.

0 Kommentare

In der Krise und Insolvenz leben GmbH-Geschäftsführer gefährlich!

In der Krise ist das Haftungsrisiko ein ständiger Begleiter Wenn eine GmbH finanziell in Schieflage kommt, ist man als GmbH-Geschäftsführer nicht zu beneiden. Nicht nur, weil der Kampf um das Überleben des Unternehmens extremen Stress bedeutet. Für Geschäftsführer ist die Situation auch juristisch riskant.

0 Kommentare

Was spricht für eine mildere Strafe bei Steuerhinterziehung?

Wer Steuern hinterzieht, macht sich strafbar. Wenn Steuerpflichtige ihre Einkünfte dem Finanzamt gegenüber nicht vollständig und korrekt angeben, oder wenn sie andere „steuererhebliche“ Fakten unterschlagen, landen sie schnell vor dem Strafrichter. Schon der Versuch der Steuerhinterziehung ist strafbar. Wenn es um seine Einkünfte geht, versteht der Staat keinen Spaß. Allerdings gibt es auch Umstände, die die Strafe vermindern können.

0 Kommentare

Die strafbefreiende Selbstanzeige und Ihre Fallen

Strafbefreiende Selbstanzeige: Möglich, aber nicht einfach Auf den ersten Blick klingt die Option großartig: Die dumme Geschichte mit der Steuerhinterziehung lässt sich ohne strafrechtliches Nachspiel regeln. Strafprozess, Geld- oder gar Haftstrafe entfallen. Dazu muss man nur die Karten auf den Tisch legen, alles offenbaren und die Steuern  nachentrichten (mit Zinsen).

0 Kommentare

Haft? Geldstrafe? Welche Strafe es „für Steuerhinterziehung” gibt

Wie ermittelt im konkreten Fall von Steuerhinterziehung das Gericht die Strafe? „Wie viel kriege ich? Komme ich mit einem blauen Auge davon?“ Das sind die Fragen, die Mandanten am meisten interessieren, wenn eine Verurteilung wegen Steuerhinterziehung droht.Verständlicherweise. Allerdings kann man auch als Fachanwalt für Steuerrecht nur sagen: „Es kommt darauf an.“ Das hört man bekanntlich oft von Anwälte, auch wenn es kaum befriedigend ist. Im Folgenden möchte ich deshalb ein paar Sätze mehr dazu verlieren. […]Continue reading

0 Kommentare